Copyright

Alle Texte und Bilder in diesem Blog sind, soweit nicht anderes vereinbart, mein Eigentum.
Das Verwenden, Verteilen oder Kopieren der Bilder und Texte ist ohne vorherige schriftliche Zustimmung nicht gestattet.
Ich übernehme keine Haftung für die Inhalte externer Links und Kommentare.

Donnerstag, 16. August 2012

Vollkornbrötchen "platt "





Heute will ich mich an Vollkornbrötchen versuchen, denn der Bäcker verlangt den Preis eines Brotes, vor 10 Jahren, für ein Vollkornbrötchen.
Gesagt, getan, ich wiege je Dazu je 2 Esslöffel Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, Leinsamen und ein wenig Sesam, 2 Esslöffel Obstessig,
 1 Esslöffel Olivenöl und 1Teelöffel Salz,
Dann verrühre ich einen Würfel Hefe mit einem Teelöffel Honig



 250g Roggenschrot, Roggenmehl, Dinkelmehl, und Weizenmehl ab und gebe es in den Brotbackautomat. 
 und gebe die Honighefe zu letzt in den Automaten. Nun wähle ich Teig herstellen aus und nach 1,5 Stunden ist er fertig.
Er sieht nicht appetitlich aus aber ich verteile ihn auf das Blech, überpinsle ihn mit einem verquirlten Ei und garniere, die vermeintlichen Brötchen, mit Körnern. 

 Nach 25 Minuten backen bei Mittelhitze und abkühlen auf dem Rost probiere ich das Resultat. 
Für ein Brötchen, platt wie eine Flunder, aber es schmeckt umwerfend lecker. Ich muss unbedingt ein Rezept von Hand herstellen, vielleicht lag es daran. 


Kommentare:

  1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
  2. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen