Copyright

Alle Texte und Bilder in diesem Blog sind, soweit nicht anderes vereinbart, mein Eigentum.
Das Verwenden, Verteilen oder Kopieren der Bilder und Texte ist ohne vorherige schriftliche Zustimmung nicht gestattet.
Ich übernehme keine Haftung für die Inhalte externer Links und Kommentare.

Freitag, 18. Januar 2013

Schwarzer Tag

 Heute ist mein persönlicher Pechtag.

Wer kennt ihn nicht, den "schwarzen Tag", den man am Besten gleich vergisst.
Heute hat er mich erwählt um mich in den Wahnsinn zu treiben. Alles ist wie verhext. 










Der Kuchenteig spritzt durch die Küche, der Rest- Kuchen verbrennt. 


In der Post ist ein Anwaltsschreiben, welcher mich zur Prüfung der Rentenbescheide meines Ex-Gatten auffordert, wovon ich keinen blassen Schimmer habe.
Ich bekomme Kopfschmerzen und im ganzen Haus sind keine Tabletten.
Gut, denke ich so bei mir, dann mach dich "fein" und hole dir etwas gegen die Kopfschmerzen. Gesagt, getan, da platzt mir der Knopf von der Hose. 


Ich denke gerade : 

"Mist, was für ein Tag ist das Heute" und mache eine überschwängliche Handbewegung, als ich mir den Pullover über den Kopf abstreife. 
Es klirrt und scheppert und ein Teil der Lampe zerlegt in kleine und größere Gasteilchen liegt malerisch auf  Bett und Fußboden verstreut.










Prima, ich werde mich heute nicht mehr vom Fleck rühren.

Einfach ganz still sein und warten bis der Tag vorüber ist. 
Und, habt Ihr so etwas oder ähnliches auch schon erlebt?


Kommentare:

  1. Fast täglich. Manchmal aber, da gelingt was. Kopf hoch. Oder einfach liegen bleiben, wenn sich so ein Misttag abzeichnet.
    Gruß
    Holger

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das tröstet mich Danke!
      Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag!

      Löschen